Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.




Links für Bürgermeister und Kommunalpolitiker

Kuratiert von Franz-Reinhard Habbel

Aus dem Internet berichte ich jeden Sonntag über Ideen, innovative Lösungen und Zukunftsthemen für Kommunen. 



Neue Studie „Die demografische Lage der Nation – Wie zukunftsfähig Deutschlands Regionen sind“
Dank Zuwanderung und leicht gestiegener Kinderzahlen erlebt Deutschland aktuell ein demografisches Zwischenhoch. Die Einwohnerzahl ist mit rund 83 Millionen auf eine neue Rekordmarke geklettert. Doch die eigentlichen Herausforderungen des demografischen Wandels sind damit nicht aus der Welt: Weniger Arbeitskräfte, steigende Kosten in den Sozialsystemen und immer stärker zu Tage tretende regionale Verwerfungen verlangen nach neuen Antworten von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Berlin-Institut hat die demografische Lage der Nation untersucht und erstmals eine eigene, regionale Bevölkerungsprognose für alle 401 Kreise und kreisfreien Städte berechnen lassen. Welche Städte mit einem weiterem Zulauf an Mitbürgern rechnen können, wo auch im Osten blühende Landschaften entstehen, welche Landstriche zu veröden drohen und wo bald schon vier Beerdigungen auf eine Geburt kommen werden, zeigt die neue Studie

Der große Sprung kommt erst noch
Die Industrie wandelt sich rasant – auch durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz. Zwar gilt Deutschland als Vorreiter. Aber so mancher schaut neidisch auf China. Wird Deutschland seine Vorreiter-Rolle in der KI ausbauen können?

Armut ist in Deutschland vor allem ein Problem in den Großstädten
Armut ist in Deutschland nach wie vor ungleich verteilt. Besonders in den deutschen Großstädten ist die Armutsquote höher als im Bundesdurchschnitt und die Bevölkerung in diesen Städten nimmt Armut verstärkt wahr. Verwaltungschefs der Großstädte geben an, dass sie bereits vielfältige Maßnahmen gegen Armut ergriffen haben.

BW Atlas: So haben Sie Baden-Württemberg noch nie gesehen
Der BW Atlas ermöglicht einen neuen Blick auf Baden-Württemberg und seine 1101 Gemeinden. Das Online-Special der Stuttgarter Nachrichten macht riesige Mengen Daten leicht zugänglich und zeigt, wie sich das Land gewandelt hat. 

Megafusion in der Müllbranche könnte teuer für den Verbraucher werden
Die Müllbranche steht vor einer riesigen Fusion: Remondis könnte das Duale System Deutschland schlucken und den Recycling-Markt dominieren. Doch nach SPIEGEL-Informationen warnt eine Studie vor dem Deal.

Digitalisierung: Das Ende der Mittelschicht
Im Zuge der Digitalisierung können wir nicht davon ausgehen, im Alter noch genügend Geld zu haben. Auf die Altersversorgung rollen gleich drei bedrohliche Entwicklungen zu. Ein gewaltiger Systemwechsel muss her. Sind Politik und Gesellschaft dazu in der Lage?

E-Scooter: Was rollt da auf uns zu?
Weniger Staus, mehr Klimaschutz: Schon bald sollen E-Scooter auf deutschen Bürgersteigen, Radwegen und Straßen rollen. Wie gefährlich ist das? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Verkehrsminister uneinig: Erste Zulassungen für E-Scooter – Streit über Gehwegnutzung
Im verkehrspolitischen Streit um die Zulassung von Tretrollern mit Elektromotor ist kein Ende in Sicht. Bei einem Treffen der Verkehrsminister der Länder in Saarbrücken wurden Bedenken gegen eine gerade beschlossene Verordnungsentwurf des Kabinetts mit Regeln für den Einsatz der Gefährte laut.

Bundesweit erster Reisepass-Automat eröffnet
Wer arbeitet, hat es oft schwer, zu den Öffnungszeiten im Bürgerbüro zu sein. Ludwigsburg schafft nun Abhilfe: mit einem automatischen Ausgabeterminal.

Angeschmiert: Städte im Kampf gegen illegale Graffitis
Graffitis prangen in Unterführungen, an Schallschutzwänden oder Hausmauern. Erwünscht sind sie meist nicht. Sachbeschädigungen durch die Werke aus der Spraydose haben in Baden-Württemberg zugenommen.

Die Zerschlagung der Tech-Giganten ist keine Lösung
Warum einige US-Politiker die Zerschlagung von Amazon, Facebook und Alphabet fordern – und warum sie damit danebenhauen.

Oberster Lehrer zu Schülerdemos: Ich bin dagegen, mit der Bußgeld-Keule zu bestrafen
Seit Monaten demonstrieren Schüler freitags für den Klimaschutz und schwänzen dafür die Schule. FOCUS Online hat mit dem Präsident des Deutschen Lehrerverbandes Heinz-Peter Meidinger darüber gesprochen, ob Klimaschutz wichtiger ist als Schulpflicht und was jetzt passieren muss.

Kopf der Woche: Dr. Marcus Ehm, Bürgermeister der Stadt Sigmaringen

Buch der Woche: "Wütendes Wetter: Auf der Suche nach den Schuldigen für Hitzewellen, Hochwasser und Stürme" von Friederike Otto
Hitze, wie wir sie aus fernen Urlaubsregionen kannten, sintflutartiger Starkregen, verheerende Stürme: Ist das schon Klimawandel – oder immer noch „nur“ Wetter? Die Physikerin Friederike Otto hat die Attribution Science mitentwickelt. Mittels dieser revolutionären Methode kann sie genau berechnen, wann der Klimawandel im Spiel ist. War eine Katastrophe wie Harvey menschengemacht? Ist eine Dürreperiode Folge der globalen Erwärmung oder nur ein heißer Sommer, wie es ihn schon immer gab? Die Zahlen belegen: Eine Hitzewelle wie in Deutschland 2018 ist durch den Klimawandel mindestens doppelt so wahrscheinlich geworden wie früher. Man kann konkrete Verursacher für Wetterphänomene haftbar machen ‒ Unternehmen, ja ganze Länder können jetzt vor Gericht gebracht werden. Und es wird verhindert, dass der Klimawandel weiter als Argument missbraucht wird: Politiker können sich nicht mehr auf ihn berufen, um Missmanagement und eigenes Versagen zu vertuschen. Dieses Buch bringt Klarheit in eine erhitzte Debatte.

Webseite der Woche: www.cargonexx.com/de

 Zahl der Woche: 53 % der Erwachsenen gelten als übergewichtig (Quelle: destatis)

Tweet der Woche: Stadt Krefeld eGov
Der Austausch mit dem Kollegen der @stadtkassel in #krefeld zu den Themen #Digitalisierung,#ITund #Organisation war so interessant, dass ich den ganzen Tag nicht ans Twittern gedacht habe.

Zu guter Letzt: Europe's Most Livable Cities


_______________________________________________________________________________________________________________

Hinweise:

Sie wollen mehr über diesen Newsletter oder mich erfahren? Gern: Besuchen Sie meinen Blog auf Habbel.de Sie finden mich auch bei 

Twitter: @Habbel
Facebook: facebook.com/franzreinhardhabbel

Wer diesen Newsletter einer Kollegin oder einem Kollegen empfehlen möchte, sollte diesen Link hier verschicken: Klick zur Abo-Seite.

Vielen Dank für Ihr Interesse. 
Ihr Franz-Reinhard Habbel 

 


Wenn Sie diese E-Mail -ZMI-Newsletter- (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.


Datenschutzerklärung


Deutschland

Impressum:
Franz-Reinhard Habbel
Silzer Weg 31
12209 Berlin
Franz-Reinhard.Habbel@Habbel.de