Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.




Links für Bürgermeister und Kommunalpolitiker

Kuratiert von Franz-Reinhard Habbel

Aus dem Internet berichte ich jeden Sonntag über Ideen, innovative Lösungen und Zukunftsthemen für Kommunen. 



Reform der Grundsteuer: „Es ist fünf vor zwölf“
Der Städte- und Gemeindebund bangt um die Einnahmen aus der Grundsteuer. So gehe das nicht, sagte der Hauptgeschäftsführer des Kommunalverbands, Gerd Landsberg, im Dlf. Die Gemeinden könnten nämlich auf die Grundsteuer nicht verzichten. Man brauche das Geld für Kindergärten und Schulen.

Digitalisierung: Leuchttürme sind keine Lösung
Bei der Digitalisierung setzt Deutschland viel zu sehr auf Leuchtturmprojekte in großen Städten. Digitalisierung ist aber keine Frage der Größe der Kommunen, meint Ilona Benz

Kanzleramtschef Helge Braun im Interview: „Wir müssen Vorreiter für Klimaschutz sein“
Kanzleramtsminister Helge Braun sitzt im Klimakabinett und im Digitalrat. Im Interview spricht der CDU-Politiker darüber, wie Deutschland beim Thema Klimaschutz aufrüsten kann und was bei der Digitalisierung getan werden muss.

Hunderte Dörfer ohne Bürgermeister-Kandidaten
Zu zeitaufwendig und zu wenig Gestaltungsmöglichkeiten? Für die Kommunalwahl am 26. Mai fehlen schätzungsweise noch in rund 400 Ortsgemeinden in Rheinland-Pfalz Bürgermeister-Kandidaten.

Verwaltungen in Bayern verzichten immer häufiger auf Papier
Ob groß oder klein: Bayerns Städte wollen Papier sparen. Doch Umweltbewusstsein hin oder her – die Digitalisierung der Verwaltung ist kein Klacks.

Städtetag: Neue EU-Vorgabe macht Bustickets teurer
Der Deutsche Städtetag warnt vor steigenden Preisen im Nahverkehr. Grund ist eine neue EU-Vorgabe zur Anschaffung sauberer Busse. Dadurch könnte das Angebot des ÖPNV nach Auffassung des Städtetages langfristig teurer werden.

Wie ein Bürgermeister seine Kommune zur "Smart City" machen will
Busse ohne Fahrer, papierlose Verwaltung: Bad Hersfelds Bürgermeister digitalisiert die Stadt. Er will mehr Lebensqualität erreichen und die Umwelt entlasten. Aber braucht eine Stadt teure Mülleimer, die ihren Füllstand digital übermitteln?

Liebe Taxler, Uber ist nicht das Problem
Die Bundesregierung will den Markt öffnen für Fahrdienstvermittler wie Uber oder Mytaxi. Die Proteste der Taxifahrer sind verständlich. Bewirken werden sie nichts. Im Gegenteil.

Fachtagung: Schluss mit Motorradrasern und Motorradlärm in bayerischen Gemeinden
Der Bundesverband Verkehrssicherheitstechnik e.V. lädt in Kooperation mit dem Bayerischen Gemeindetag für diese Veranstaltung ein. Sie wendet sich an Vertreter der Kommunen, der Polizeien und der Medien. Aktuelle Trends, Maßnahmen und ihre Wirkungen sowie Erfahrungsberichte aus den Themenfeldern Prävention, Repression und Infrastruktur werden von Experten mit Beispielen vorgestellt. Die Bedeutung der Anhaltekontrollen an Unfallbrennpunkten und Unfallhäufigkeitsstrecken wird thematisiert. Zudem können die neusten Verkehrsüberwachungssysteme für die Geschwindigkeitsüberwachung von Motorrädern live erlebt werden. Lösungen für die Überwachung von Motorrädern sowie Ausstellung und Vorführung von Geschwindigkeitsmesstechnik der Unternehmen eso, Jenoptik, Vitronic, DataCollect, RTB und Ternica Systems werden angeboten. Referenten sind Fachleute und Betroffene aus den Bereichen der Polizei, Gemeinden und Verkehrssicherheitstechnik. Die Teilnahme ist für Vertreter der Polizeien, Kommunen und Medien kostenlos. Moderiert wird die Fachtagung vom Publizisten und Autor Franz-Reinhard Habbel. Tagungsort: Brauereigasthof Aying Zornedinger Str. 2, 85653 Aying Programm/Anmeldung:

Rückblick auf die #cowork2019
Die Coworking-Branche professionalisiert sich zunehmend und streckt ihre Fühler ganz deutlich in den ländlichen Raum aus. Das sind die beiden Trends, die auf der #COWORK2019, der Jahreskonferenz der German Coworking Federation in diesem Jahr ganz deutlich zu spüren waren. Wir haben mit Marietheres Mimberg, Michaela Hrabec und Tobias Kollewe, der sich gleichzeitig als Vorstandsmitglied im Bundesverband Coworking engagiert, teilgenommen.

Die Anfänge einer Drohnenwirtschaft
Mit Drohnen beginne die nächste Stufe der Automatisierung, schrieb Sascha Lobo in seiner Kolumne. Im Podcast spricht er darüber mit "Drohnenland"-Autor Tom Hillenbrand.

Bibliotheken sollen zu „Dritten Orten“ werden
Die Landesregierung NRW will Bibliotheken zu sozialen Orten machen, an denen Menschen zusammenkommen können. Um dieses Konzept der sogenannten „Dritten Orte“ zu realisieren, müssen sie auch außerhalb der Öffnungszeiten genutzt werden können.

Gemeindekarte der Baufertigstellungen
Im Jahr 2017 wurden in Deutschland 284 800 Wohnungen fertig gestellt. Das waren im Durchschnitt 3,4 Wohnungen je 1 000 Einwohner. Wo genau die Wohnungen fertig gestellt wurden und in welchen Regionen eine hohe beziehungsweise niedrige Bautätigkeit herrscht, das zeigt die interaktive Gemeindekarte der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder.

Intelligente Ampeln
Die Stadt Wolfsburg, Volkswagen, Wolfsburg AG und Siemens wollen gemeinsam die Sicherheit im Straßenverkehr weiter verbessern, insbesondere in Bereichen von Kreuzungen. Dafür wird der lokale Austausch von Informationen zwischen Fahrzeugen und digitaler Verkehrsinfrastruktur um neue Funktionalitäten ergänzt. Das Gesamtsystem basiert auf der Car2X-Technologie WLANp (ITS-G5) und wird jetzt im Wolfsburger Stadtverkehr getestet.

Mehr Mobilität mit weniger Verkehr
Unsere Städte ersticken im Stau. Wie mehr Mobilität mit weniger Umweltbelastung gelingen kann und welche Finanzierung dafür notwendig ist, diesen Fragen stellten sich Experten aus Politik, Wirtschaft und Verbänden während des Round Table der Frankfurter Allgemeinen.

Öffentliche Verkehrsmittel: Im Nahverkehr soll bald deutschlandweit eine App reichen
Die Verkehrsbetriebe wollen Reisen mit dem Nahverkehr erleichtern: Fahrgäste sollen ab 2019 mit einer App Fahrkarten für Verkehrsmittel in ganz Deutschland kaufen können.

Mosbach: Beratung der Rentenversicherung gibt’s jetzt per Video-Chat
Seit Anfang April ist das Mosbacher Rathaus um ein Pilotprojekt reicher. Als erste Kommune im Neckar-Odenwald-Kreis besteht hier nun die Möglichkeit, sich per "Videochat" von der Deutschen Rentenversicherung (DRV) beraten zu lassen.

Kopf der Woche: Prof. Dr. Maria Wimmer, Universität Koblenz-Landau

Buch der Woche: An den Ufern der Seine - Die magischen Jahre von Paris 1940–50 von Agnès Poirier
Vor dem Hintergrund weltgeschichtlicher Verwerfungen erlebt Paris in den Jahren 1940 bis 1950 seine Wiedergeburt: Mit großer Erzählkunst lässt Agnès Poirier den Flair und das geistig-künstlerische Leben in einer der aufregendsten Metropolen der Welt lebendig werden. Ein unvergleichlich inspirierendes Porträt einer ganzen Epoche, deren Errungenschaften unser Dasein und Lebensgefühl bis heute revolutionieren.

Webseite der Woche: www.riffreporter.de/busystreets-koralle/carsharing/

Zahl der Woche: Die Zahl der Baunormen hat sich in den letzten Jahren von 5.000 auf 20.000 vervierfacht. (Quelle DStGB)

Tweet der Woche: Stadt Eberswalde
Blind Date mit dem Lesen! 100 Bücher warten in der Stadtbibliothek #Eberswalde! Einfach zugreifen, lesen und sich überraschen lassen! Am 23. April ab 14 Uhr! Außerdem 50% Rabatt auf alle neuen Jahreskarten - nur am 23.4.! www.eberswalde.de/Veranstaltungen.1724.0.html …

Zu guter Letzt: Repair-Cafés im Kreis Göppingen - Und der alte Staubsauger saugt wieder

_______________________________________________________________________________________________________________

Hinweise:

Sie wollen mehr über diesen Newsletter oder mich erfahren? Gern: Besuchen Sie meinen Blog auf Habbel.de Sie finden mich auch bei 

Twitter: @Habbel
Facebook: facebook.com/franzreinhardhabbel

Wer diesen Newsletter einer Kollegin oder einem Kollegen empfehlen möchte, sollte diesen Link hier verschicken: Klick zur Abo-Seite.

Vielen Dank für Ihr Interesse. 
Ihr Franz-Reinhard Habbel 

 


Wenn Sie diese E-Mail -ZMI-Newsletter- (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.


Datenschutzerklärung


Deutschland

Impressum:
Franz-Reinhard Habbel
Silzer Weg 31
12209 Berlin
Franz-Reinhard.Habbel@Habbel.de